Skip to main content

Die richtige Yogakleidung für Männer und Frauen

Die richtige Yogakleidung für Männer und Frauen

Bei der Wahl der richtigen Yogakleidung für Männer und Frauen kommen oft viele Fragen auf und grade die Yogabranche boomt vor verschiedensten Kleiderstilen. Die Auswahl ist riesig und für jede einzelne Übung gibt es die passende Modelinie. Dabei ist das Thema gar nicht so kompliziert.

Yoga hat sich in den letzen Jahren in Deutschland zu einem echten Megatrend entwickelt. Das ist auf der einen Seite sehr schön, da das immer mehr ein Umdenken der Menschen in eine gesündere und vor Allem entschleunigte Richtung zeigt. Auf der anderen Seit nutzen dies auch viele Hersteller und Drücken ihren Produkten mehr und mehr das Label Yoga auf um ihre Produkte an noch mehr Leute zu verkaufen. Das ist natürlich auch in der Modebranche der Fall. Also nicht überall wo Yoga draufsteht ist Yoga drin. Achte bei deiner Kleidung auf folgende simple Basics und deine Yogastunde wird für dich ein top Erlebnis.

„Je dynamischer der Yogastil umso dehnbarer und atmungsaktiver die Kleidung!“

Zu erst kommt es natürlich auf die Yogarichtung an, denn die verschieden Yogastile sind auch unterschiedlich dynamisch. Dynamische Bewegungen brauchen Raum und das geht am besten mit dehnbaren Kleidern. Da haben die Frauen mit ihren Leggings einen grossen Vorteil. Bei den Männern bieten sich hier kurze Hosen an, da sich diese bei angewinkelten Beinen schneller und leichter an Haltungen anpassen.

„Wohlfühlen ist das A & O!“

Wer Yoga macht sollte ganz bei sich sein und sich fallen lassen können. Die Kleidung ist hier ein wichtiger Faktor. Suche dir Kleidung aus in der du dich bei deinen Bewegungen wohl fühlst und Kleidung, in der du dir auch vom Aussehen her gefällst. Beim Yoga geht es um dich und um niemand anderes. Es soll eine schöne Zeit sein, die du in dich selber investierst. Du kümmerst dich um dich also solltest du das auch mit gut aussehender Kleidung tun in der du dir gefällst wenn du in den Spiegel schaust. Zelebriere deiner Yogastunde und fühl dich wohl.

„nicht zu locker da sonst wichtiger Halt fehlt“

Eine lockere Kleidung ist gut, da diese luftig ist und Bewegungsfreiheit gibt. Jedoch sollte die Kleidung auch nicht zu locker sein sonst verlierst du wichtigen Halt und rutscht bei zu vielen Übungen weg. Außerdem kann es zum Beispiel recht nervig sein wenn das Shirt beim Kopfstand immer hoch- bzw runter rutscht.

„griffiges Material“

Ein griffiges Material kann bei bestimmten Übungen wie zum Beispiel dem Baum sehr helfen. Natürliche Materialien bieten hier zwar oft eine sehr hohe Griffigkeit aber meistens sind sie wenig dehnbar. Hier sollte ein guter Kompromiss aus Dehnbarkeit und Griffigkeit gefunden werden.

Besonders beliebt: Yoga Kleidung Öko

Nachhaltige Yogakleidung liegt nicht nur im Trend sondern passt perfekt in das Yoga Universum rein. Yoga bedeutet Gleichgewicht und dass nicht nur mit Körper, Geist und Seele, sondern auch mit der Umwelt.

Fazit

Die richtige Yogakleidung für Männer und Frauen ist genauso wichtig wie die Wahl der richtigen Yogamatte. Sie ist dehnbar und atmungsaktiv. Das Material ist griffig und sollte nicht zu locker sitzen. Fühle dich wohl in deiner Kleidung bei Bewegungen und auch optisch. Yoga ist etwas Positives und mit deiner Kleidung kannst du dies für dich unterstreichen und dazu beitragen, dass du langfristig deine Yogastunden auch mit etwas positiven assoziierst.

Yogamatten-Filter

Filter hier deine Wunsch-Yogamatte und dein Yoga-Zubehör bequem aus dem Amazon-Bestseller Archiv heraus.

0 200

Ähnliche Beiträge