Skip to main content

Faltbare Yogamatten – Die interessantesten Modelle

Die besten faltbaren Yogamatten im Überblick

Foto: Elina Fairytale / Pexels.com


Faltbare Yogamatten sind vor allem dann praktisch, wenn die Matte regelmäßig unterwegs ist, da sie so auch in Koffern oder Taschen einfach und praktisch verstaut werden kann. Die wichtigsten Infos über faltbare Yogamatten und die interessantesten Modelle gibt es hier im Überblick.


Wer schon einmal eine Yogamatte mit in den Urlaub genommen hat, der kennt das Problem. Eine normale Yogamatte, die gerollt wird, passt einfach in keinen Koffer und in keine Tasche und wenn sie reinpasst, gibt es dort keinen Platz mehr für andere Dinge. Zum Glück sind aber manche Yogamatten auch faltbar.

Vor- und Nachteile faltbarer Yogamatten 

Der wichtigste Vorteil faltbarer Yogamatten ist, dass diese wie bereits erwähnt deutlich praktischer im Gepäck verstaut werden können. Im Gegensatz zu Yogamatten, die gerollt werde, gibt es bei faltbaren Yogamatten nicht nur einen Weg diese zusammenzupacken. Faltbare Yogamatten können sowohl klein als auch groß gefaltet oder auch gerollt werden. Somit sind sie deutlich flexibler verstaubar.

Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht, da faltbare Yogamatten meist in die Kategorie der Reiseyogamatten fallen. Allerdings kann sich das geringe Gewicht auch nachteilig in der Yogapraxis auswirken, da Reiseyogamatten in der Regel auch kürzer sind. Wer also viel Wert auf Platz legt, sollte auch die Größen miteinander vergleichen. Außerdem sind einige faltbare Yogamatten meist auch etwas dünner, damit zum einen Gewicht eingespart wird und die Yogamatte leichter gefaltet werden kann. Normale Yogamatten haben eine Dicke von 4mm bis 5 mm. Faltbare Yogamatten haben in der Regel eine Dicke von 3mm oder weniger. Wer eine weiche Yogamatte gewohnt ist, wird den Unterschied sicherlich merken. Ganz dünne Yogamatten können auch auf kälteren Untergründen durch eine schlechtere Isolierung etwas unangenehm sein. Dann helfen Yoga-Socken.

Lese-Tipp: Wie dick sollte eine Yogamatte sein?

Die interessantesten faltbaren Yogamatten

Inzwischen gibt es im Handel eine Vielzahl an faltbaren Reiseyogamatten, die nicht nur praktisch zu falten sind, sondern auch Platz und Komfort bieten. Die interessantesten Modelle aus dem Amazon-Bestsellerarchiv haben wir hier für dich aufgelistet.

Die Bodhi Eco Pro Reiseyogamatte besteht aus Naturkautschuk und ist mit nur 900 Gramm ein echtes Leichtgewicht. Das robuste Material bietet dem Übenden eine griffige und rutschfeste Fläche auf jedem Untergrund. Mit einer Größe von 185 x 60 cm gehört die Yogamatte zu den Standardgrößen und bietet somit ausreichend Platz für ein intensives und ganzheitliches Yoga-Workout. Durch das dünne Material von 1,3 mm lässt sich die Bodhi Eco Pro auch sehr gut in beliebiger Größe falten und somit in jedem Koffer und jeder Tasche verstauen.


Die Reiseyogamatte von The Spirit besteht aus 2 Schichten. Die Unterseite besteht aus einer robusten Kautschukschicht und die Oberseite aus griffigem Mikrofaser. Mit einer Größe von 183 x 61 cm gehört diese Yogamatte zu den Standardgrößen. Das Gewicht von 1,5 Kilogramm ist für eine zweischichtige Yogamatte mit einer Kautschukunterseite völlig ok und kann als „leicht“ eingestuft werden. Diese Reiseyogamatte lässt sich sowohl zusammenrollen als auch falten und ist damit besonders praktisch im Gepäck verstaut.


Diese Reiseyogamatte von der Marke Jade Yoga besteht aus robustem und ökologischen Naturkautschuk und ist somit für die verschiedensten Untergründe geeignet. Mit einer Größe von 172 x 61 cm gehört die Matte zu den eher kleineren Yogamatten, weshalb sich diese Yogamatte vor allem für Menschen unter einer Körpergröße von 1,85 m anbietet. Mit einem Gewicht von 700 Gramm ist diese Reise-Yogamatte ein echtes Leichtgewicht und eignet sich dadurch ideal als Reisebegleiter in jedem Koffer. Auch diese Yogamatte ist einfach in jede beliebige Größe zu falten oder kann bei Bedarf auch gerollt werden. Mit einer Dicke von 1,6 mm ist gehört die Yogamatte durchschnittlich dick/dünn für die Kategorie der Reise-Yogamatten. Standard-Yogamatten haben zum Vergleich eine Dicke von etwa 3 bis 5 mm. Das beste ist – für jede verkaufte Yade-Yogamatte wird ein Baum gepflanzt.


Die Reiseyogamatte der Marke Yoga Design Lab besteht auch einerrobusten Kautschukschicht auf der Unterseite und einer griffigen Mikrofaserschicht auf der Oberseite. Dadurch eignet sich die Yogamatte für die verschiedensten Untergründe, sowohl Indoor, als auch Outdoor und bietet dabei stets einen stabilen Halt auch bei schweißtreibenden Yogaübungen. Mit einer Größe von 178 x 61 cm gehört diese Yogamatte zu den noch Standardgrößen, allerdings fällt sie hier etwas kleiner aus, weshalb sie vor allem für Personen unter 1,90 m geeignet ist. Mit einer für Reiseyogamatten üblichen Dicke von 1,5 mm lässt auch diese Matte sich wunderbar in jede beliebige Größe falten und ist mit einem Gewicht von 1,6 Kilogramm einfach in jeder Tasche und jedem Koffer verstaut. Die Yogamatte ist in 12 Designs bestellbar und wird mit einem praktischen Tragegurt geliefert.


Die OEKO Reise-Yogamatte von der Marke Lotuscrafts besteht aus Naturkautschuk und bietet somit eine robuste Unterlage auf den verschiedensten Untergründen. Vor allem aber auch durch die leichte Faltbarkeit ist die Yogamatte ein beliebter Begleiter auf Reisen. Schnell und einfach ist die Reise-Yogamatte OEKO in jedem Koffer und jeder Tasche verstaut. Bei einer Größe von 183 x 61 cm gehört diese Yogamatte zu den Standardgrößen und bietet somit auch auf Reisen ausreichend Platz für ein ganzheitliches Yogatraining. Mit einem Gewicht von nur 1,1 Kilogramm ist diese robuste Kautschuk-Yogamatte ein Leichtgewicht. Mit einer Dicke von 1,5 mm ist die Matte dünner als Standard-Yogamatten aber durchschnittlich dick im Bereich der Reiseyogamatten.


Die Manduka eko superlite Reiseyogamatte kommt in einer Grösse von 180 cm x 61cm. Somit ist sie auch etwas größer als typische Reisematten, denn diese fallen normalerweise etwas kleiner aus. Die Matte besteht aus Naturkautschuk und trumpft somit bei der Rutschfestigkeit. Naturkautschuk bringt einen einzigartigen Grip mit und eignet sich dadurch sehr gut für Yogamatten. Hinzu kommt, dass Ober- und Unterseite unterschiedliche Oberflächenstrukturen besitzen und somit einen noch effektiveren Halt bieten. Naturkautschuk ist sehr umweltschonend und außerdem extrem hautverträglich. Hierdurch ist die Matte auch für Allergiker geeignet. Mit einer Dicke von 1,5 mm ist die Matte nicht grade die Komfotabelste, aber auf Reisen wirst du dankbar sein für die geringe Dicke. Für eine Kautschukmatte ist diese nämlich mit 900g ziemlich leicht. Sie lässt sich außerdem noch falten und somit auch in jeder Tasche verstauen.


Die YoYi Reiseyogamatte ist eine zweischichtiger und faltbare Yogamatte. Die Unterseite besteht aus einem robusten Naturkautschuk und die Oberseite aus einem weichen und zugleich griffigen Wildleder. Die Yogamatte hat eine Größe von 183 x 66 cm und bietet somit ausreichend Platz für ausgiebige und ganzheitliche Yoga-Einheiten. Mit einer Dicke von 1,5 mm kann die Yogamatte sehr einfach in jede beliebige Größe gefaltet werden. Durch Wildlederschicht hat die Matte zusätzlich auch gute isolierende Eigenschaften. Geliefert wird sie mit Tasche und Tragegurt.


Die Reiseyogamatte der Marke Xlabor hat eine Größe von 183 x 68 cm und zählt somit zu den Standardgrößen. Die zweischichtige Matte besteht aus robustem Kautschuk auf der Unterseite und einem weichen und griffigen Wildleder auf der Oberseite. Mit einer Dicke von etwa 1,5 mm ist die Reiseyogamatte von Xlabor bequem zu falten bzw. einzuklappen und kann so leicht in jeder Tasche oder jedem Rucksack verstaut werden.


Auch interessant:

Yogamatten-Filter

Filter hier deine Wunsch-Yogamatte und dein Yoga-Zubehör bequem aus dem Amazon-Bestseller Archiv heraus.

0 200


Ähnliche Beiträge