Skip to main content

Yoga bei Erkältung – Die wichtigsten Tipps im Überblick

Yoga bei Erkältung - Das solltest du wissen

Hin und wieder passiert es jedem. Die Nase ist zu, man fühlt sich gerädert und alles ist irgendwie anstrengend. Auch noch so gesunde Yogis sind nicht vor einer leichten Erkältung hin und wieder sicher. Selbst mit einem noch so starken Immunsystem bleibt der Körper anfällig für Infekte.

Und das ist auch gut so, denn gerade durch solche leichten Infekte kann der Körper und das Immunsystem nach der Erkältung gestärkt wieder durchstarten. Vorausgesetzt, man geht richtig mit der Erkältung um.

Yoga der Wegbegleiter

Für die meisten Yogis ist Yoga mehr als nur ein netter Ausgleich zwischendurch. Yoga begleitet viele in ihrem Leben und kann entgegen mancher Vorurteile ein wichtiger Wegweiser sein. Yoga ist ein ganzheitlicher Ansatz für ein gesundes Leben und das ist das Besondere. Egal, ob es der physische, psychische oder der soziale Bereich ist – Yoga hat viele Auswirkungen im Leben.

Erkältung ist nicht gleich Erkältung

Es ist ein großer Unterschied, ob man sich nur leicht gerädert fühlt oder sogar schon Halsschmerzen hat. Jede Erkältung hat in jedem Stadium andere Symptome und deswegen muss auch jeder Erkältung anders begegnet werden.

Möglichkeiten gibt es viele, aber ist der Körper zu sehr gestresst durch zu anstrengende Maßnahmen, kann aus einer leichten Erkältung auch ein grippaler Infekt werden und das ist dann gar nicht mehr schön. Wer seinem Körper zu viel zumutet, der geht nicht mehr gestärkt aus der angeschlagenen Zeit heraus, sondern schadet sich und braucht länger, um zu regenerieren.

Lese-Tipp: Sauna bei Erkältung – Wann darf man gehen?

Die wichtigsten Basics bei Erkältung

Yoga bei Erkältung - Das sind die wichtigsten Tipps

Wer seine Erkältung schnell loswerden möchte, der sollte gleich zu Beginn ein paar grundlegende Sachen beachten. Unserer Körper hat alles, um eine Erkältung gut zu bekämpfen. Sorge sofort für ein angenehmes Umfeld für dich und deinen Körper, damit dieser sich vollständig auf den Infekt konzentrieren kann.

#01 – Ruhe

Der Körper ist gestresst und somit sollte zusätzlicher Stress sparsam dosiert werden. Weniger ist mehr. Natürlich lässt man sich bei einem kleinen Schnupfen nicht krankschreiben, aber der Übergang von einem kleinen Schnupfen zur Erkältung ist oft fließend und entscheidend ist hier oft der Mangel an Ruhe.

#02 – Schlaf

Die meiste Regeneration bekommt dein Körper im Schlaf. Hier wird der Infekt erst so richtig bekämpft. Wenn du länger und bequemer schläfst, gibst du deinem Körper bessere Möglichkeiten zu regenerieren.

#03 – Viel trinken

Flüssigkeit ist unglaublich wichtig und selbst im gesunden Zustand ein richtiger Lifehack. Die meisten von uns trinken zu wenig. Mindestens 2 Liter sollte der gesunde Mensch am Tag trinken und im angeschlagenen Zustand sogar noch mehr. Bleibe hydriert und dein Körper hat beste Voraussetzungen, um sich zu reinigen. Am besten ist hier viel Warmes, das ist entspannt für den Hals und Körper und grade mit Tees hast du viele Möglichkeiten an positiven Nährstoffen. Die Klassiker sind hier Ingwer, Kamille, Thymian und Eukalyptus.

#04 – Halte deine Atemwege frei und feucht

Eine Erkältung beginnt immer in den oberen Atemwegen und somit sollte man sich hier auch besonders drum kümmern. Wer einen Luftbefeuchter hat, der sollte diesen wieder anschalten. Schlecht wirkt sich hier nämlich die trockene Heizungsluft auf die Atemwege aus.

Trinken sollte man auch lieber regelmäßiger, das hilft auch dabei, die Atemwege durchgehend trocken zu halten. Eine Nasendusche hilft zusätzlich, die Nase gut durchzuspülen und befreit sie von Erregern.

Yogaübungen gegen Erkältung

Yoga bei Erkältung - Nur leichte Übungen

Ganz wichtig ist es wie bereits gesagt, richtig einzuschätzen, was man dem Körper zumuten kann. Ob zur Vorbeugung oder akut. Yogaübungen bei Erkältung gibt es viele. Wichtig ist nur eine gewisse Sensibilität für sich selber. Folgendes kannst du in diesen Situationen tun.

Nur ein maues Gefühl?

Hier ist natürlich die größte Frage, ob du Yoga machen kannst. Im Prinzip kannst du das, wobei es natürlich auf den individuellen Unterricht selber ankommt. Eine Yogapraxis, die eher auf Kraft ausgerichtet ist, ist hier natürlich anstrengender für den Körper als Yoga mit vielen flexenden Asanas.

Tipp: Um deinen Zustand zu überprüfen, kannst du eine leichte Vorbeuge machen und diese etwas halten. Wenn du merkst, dass deine Nase dabei zu geht, solltest du es mit dem Yoga definitiv ruhig angehen. In einer anstrengenden Vinyasa-Yoga-Stunde hast du hier nichts mehr zu suchen.

Wenn du genügend Schlaf hattest, dein Alltag nicht zu stressig war und du dich vital fühlst, kannst du in eine ruhige Yoga-Anfängerstunde gehen.

Du hast Gliederschmerzen ohne Fiber?

Gliederschmerzen sind immer ein Symptom einer Infektion. Das bedeutet, dass du krank bist und dein Körper keinen Stress mehr gebrauchen kann. Entspannungsübungen und Meditationen sind hier eher angesagt. Diese Übungen helfen gegen Kopfschmerzen und bauen Stress ab. Auf dem Yogakissen oder auf der Meditationsbank kannst du ideal deine Meditation auch mit Atemübungen verbinden.

Die Wechselatmung kannst du hier auch üben und schauen, wie es dir bekommt. Anstrengender wird es auf jeden Fall sein. Morgens kannst du ruhig ein paar Sonnengrüße für 5 – 10 Minuten machen, dass aktiviert und öffnet den Körper ohne ihn anzustrengen.

Du hast Fieber?

Bei Fieber solltest du deine Yogapraxis auf ein Minimum beschränken. Außerhalb vom Bett hast du hier auch nichts mehr zu suchen. Leichte Vorbeugen in einer angenehmen Dauer helfen deinen Nebenhöhlen sich zu regenerieren. Gerne kannst du auch die Wechselatmung oder die Ujjayi Atmung üben und schauen wie es dir bekommt. Simple Meditation hilft dir auch zu entspannen und schenkt dem Körper Energie und baut Stress und Spannungen ab. Gut bietet sich hier Yoga Nidra an.

Fazit

Wer auf sich hört und weiß, was er seinem Körper zumuten kann, der kann Yoga auch bei einer Erkältung praktizieren, aber in angebrachter Form.

Neben den Erkältungsbasics, die du immer berücksichtigen solltest, kannst du die Zeit nutzen und dich in deiner Yogapraxis auch mal auf neue Übungen konzentrieren, die deinem neuen niedrigeren Level angebracht sind.

Yogamatten-Filter

Filter hier deine Wunsch-Yogamatte und dein Yoga-Zubehör bequem aus dem Amazon-Bestseller Archiv heraus.

0 200