Skip to main content

Yoga Hilfsmittel – der Yogagurt

Yoga Hilfsmittel

Ein weiteres unverzichtbares Hilfsmittel in der Yogapraxis ist der Yogagurt. Diese sind kleine feine Zaubergurte, welche in verschiedenen Übungen wichtigen Support und Stabilität liefern. Der Yogagurt hilft dir zum einen die Übungen zu schaffen, die außer Reichweite sind und somit bei fehlender Kraft oder Dehnungsfähigkeit trotzdem eine korrekte und gesunde Ausführung zu schaffen, die deinem Können individuell angemessen ist.

Die meisten Yogagurte bestehen aus Baumwolle und sind dadurch extrem robuste Hilfsmittel bei deiner Yogapraxis, welche auch noch nach vielen Jahren sehr flexibel bleiben und somit eine extrem hohe Lebensdauer haben. Ein weiterer Vorteil ist der, dass Yogagurte beim Yoga-Zubehör extrem leicht und platzsparend ist. Somit hat man hier die Möglichkeit stets ein wichtiges Tool bei sich zu haben, was aber in der Yogatasche kaum auffällt.

Zum Anderen sind Yogagurte bei Dehnungen und Flexibilitätsübungen ein enorm wichtiges Zubehör und Hilfsmittel um deine Flexibilität gezielt üben zu können. Ein Gurt funktioniert als Verlängerung deines Armes und sorgt somit für die entsprechend wertvolle Reichweite in deinen Asanas.

Mit einem Gurt schaffst du es deine Haltungen zu perfektionieren und hier deiner Praxis den gewissen Feinschliff zu geben und somit deutlich effektiver zu üben. Der Yogagurt ist ein enorm simples Werkzeug und grade deswegen ist es auch so effektiv.

Die meisten Gurte haben eine Länge von ca. 250 cm und bieten somit enorm viel Potenzial an Hilfestellungen an. Am Ende des Gurtes befindet sich ein Metallverschluss, welcher meist aus 2 Metallringen besteht. Mit denen lässt sich der Gurt auf jede erdenkliche Größe einstellen und sich somit auch an den individuellen Körperbau und Trainingszustand des Trainierenden anpassen lässt.

Die gängigen Yogagurte bestehen aus Baumwolle und haben eine Breite von ca. 4 cm. Baumwolle deswegen. Weil die raue Oberfläche des Materials wichtigen Grip liefert, welcher auch bei Feuchtigkeit beständig bleibt und das Material diese gut aufnehmen kann. Mit einer gewissen Breite gibt der Gurt auch einen gewissen Komfort und verhindert so zu kompakte Druckstellen auf der Haut, welche z.B. mit einem Seil entstehen würden.

Tip

Der Gurt eignet sich auch sehr gut als leichte Haltungskorrektur bei diversen Asanas. Probiers mal aus und benutze den Gurt wie im Video beschrieben und mache ein paar gewohnte Asanas wie zum Beispiel den Krieger und spüre den Unterschied.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Yogamatten-Filter

Filter hier deine Wunsch-Yogamatte und dein Yoga-Zubehör bequem aus dem Amazon-Bestseller Archiv heraus.

0 200

Ähnliche Beiträge